226. Tag – Queenstown

Noch kurz etwas zu meinem letzten Abend in Queenstown… Als ich mich dann nach langen Stunden aus dem Internetcafe wegbewegte, kaufte ich mir ein riiiesiggrosses Sandwich und verspachtelte es am Strand mit einer wunderschoenen Aussicht auf die Bucht, von Bergen umgeben und den vielen Enten, die im Wasser rumplanschten. Ruhe – traumhaft. Danach ging ich wieder in mein Hostel und lernte dort Daniel kennen – Englaender, der aber in Deutschland lebt und somit beide Sprachen perfekt beherrscht – das muss ich ja neidvoll gestehen 🙂 und der im Sommer nach Cambridge studieren geht. Und nachdem ich gehoert habe, was man dafuer alles tun muss, gehoert ihm mein tiefster Respekt!!! Fuer den Abend hatte ich mich dann schon mit einer Irin verabredet und zu dritt gingen wir in eine Bar. Das war ein sehr gelungener Abend, denn die Bar war toll – eine grossartige Athmosphaere durch die Einrichtung, den netten Leute und der tollen Musik. So quatschten wir ueber Gott und die Welt. Dann noch ein kleiner Zwischenstopp, um etwas zu essen und dann ging es noch einmal an den Strand – jetzt schon im Dunkeln – Toll. Wir versuchten zwar noch eine andere Bar zu finden, landeten schlussendlich aber doch wieder in der alten und liessen so den Abend ausklingen. Und wieder einmal dachte ich, dass es schade ist, schon wieder gehen zu muessen, aber so ist das leider immer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.